Mein DKFV

19.02.2015

Leitbild

Leitbild des Deutschen-Kleinfeld-Fußball-Verbandes

Der Deutsche Kleinfeld-Fußball-Verband hat sich zu dem Zweck gegründet, Freizeit- und Amateurfußballern eine Plattform zu bieten, ihre Sportart unter Berücksichtigung des eigenen Zeitrahmens ausüben zu können. Losgelöst von regelmäßigen Trainings- und Spielzeiten sieht sich der DKFV als der Strukturgeber für Kleinfeld-Fußball in Deutschland. Kleinfeld-Fußball soll als eigenständige Sportart etabliert werden, mit dem Angebot an Turnieren ist der DKFV gleichwohl die Antwort auf den demographischen Wandel, der bereits viele Sportvereine getroffen hat und eine deutliche Tendenz hin zu Kleinfeldfußball erkennen lässt.

Da in Deutschland bereits ein breites Spektrum im Bereich des Kleinfeldfußballs vorhanden ist, will der DKFV nicht ad hoc ein "fertiges Produkt" erstellen, sondern die vorhandenen Fußballer und Teams unterstützen und "einen Samen sähen und mit Wasser und Nährstoffen versehen". Bisher wird zwar in allen Ecken des Landes Kleinfeld-Fußball gespielt, allerdings ohne übergeordnete Struktur.

Aufgrund der schon vorhandenen Popularität hat der Kleinfeld-Fußball in Deutschland auch großes Potenzial, regionale und überregionale Meisterschaften auszuspielen, um im Anschluss daran eine nationale Auswahl zu stellen, die Deutschland bei der Kleinfeld-Fußball-Europameisterschaft, der EMF EURO, vertreten kann. Der DKFV setzt sich dabei das Ziel, jener Ausrichter zu sein, der verschiedenste Spieler und Mannschaften aus dem ganzen Land zusammenführen kann, um der gemeinsamen Passion nachgehen zu können. Im Zuge dessen verfügen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Verbands über jahrelange Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Kleinfeld-Fußballturnieren- und spielen.

Kommentieren

Vermarktung: