Mein DKFV

13.12.2016

Uni-Liga meets Darts: Interview mit Elmar Paulke

Uni-Liga "Vater" Christoph Köchy im Interview mit der SPORT1 Darts-Stimme Elmar Paulke.

Am Nikolaustag trafen wir uns im Rahmen des SPORT1 Fantalks mit Darts-Kommentator Elmar Paulke, der sich derzeit mit seinem Team auf der "Road To Ally Pally" befindet. Die Darts-WM gibt es vom 15. Dezember bis 2. Januar live auf SPORT1 zu sehen. Insgesamt stehen 90 Livestunden im Free-TV auf dem Programm.

Zu Elmar Paulke

Elmar Paulke ist die Darts-Stimme bei SPORT1 und kommentiert die Live-Übertragungen im TV. Paulke ist seit Herbst 1998 für SPORT1 (ehemals DSF) als Kommentator tätig und ist neben Darts auch ausgewiesener Tennis-Experte. Zudem ist Paulke auch als Buchautor tätig: Sein neuestes Werk „Game on! Die verrückte Welt des Darts“ ist Mitte November 2016 erschienen.

Interview mit Elmar Paulke Von: Christoph Köchy

Elmar Paulke. Bild: SPORT1

CK: Elmar, wir haben uns jetzt hier in der 11Freunde-Bar in Essen getroffen, witzigerweise – obwohl du ja Tennis-und Dartsexperte bist – zum Thema Fußball. Hast du dich denn in der Runde überhaupt wohl gefühlt?

EP (lacht): Ganz ehrlich? Ich sehe mich in erster Linie nicht als Fußballexperte. Aber ich war ja vor allem da, um auf die Darts-WM hinzuweisen – und nicht, um in der Runde meine Meinung zum aktuellen Fußballgeschehen zu äußern. Wir sind gerade auf der „Road to Ally Pally“ und wollen das Thema Darts auf allen Kanälen von SPORT1 pushen. Der Monat Dezember – der DARTzember – heißt für SPORT1, dass in fast jeder Sendung, die wir haben, Darts irgendwie auftaucht. Und das ist gut! Ich glaube das hilft uns, die Quote noch weiter nach oben zu schrauben.

CK: Absolut. Das Dartsfieber ist ja auch schon da. Wie erklärst du dir diesen Hype, der auf einmal aus dem Nichts entstanden ist?

EP: Aus dem Nichts ist es nicht wirklich, weil wir es schon so lange machen. Die Quoten haben von Anfang an immer gut funktioniert im Darts. Wir haben inzwischen eine Zuschauergruppe erreicht, die über diese „Special Interest“-Gruppe“ hinausgeht. Wenn zwei Millionen Menschen einschalten, erreichst du auch Zuschauer, die sonst vielleicht kein Darts gucken und plötzlich dran bleiben, weil eben WM ist und sie die Stimmung witzig oder die Typen kurios finden. Ich bin sehr gespannt, was wir jetzt für Einschaltquoten bei der WM haben werden und ich glaube, wir werden noch einen Schritt nach vorne machen.

Weiter gehts auf Seite 2 ->

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Kommentieren

Vermarktung: